Die Abenteuerwanderungen sind nichts für schwache Gemüter.
Die Touren führen teilweise abseits der befestigten Wege, durchs dichte Unterholz und versprechen eine Wanderung der Extraklasse.
Trittsicherheit und festes Schuhwerk ist eine Grundvoraussetzung für solch eine Tour.
Bitte bedenken Sie das die Touren grundsätzlich auf eigenes Risiko stattfinden.

Abenteuertour ins Pistal.

Rundweg.
Start und Ziel:
Parkplatz am Damm des Großen Kellerhalsteich an der B 241

Harleweger Graben, Stadtweger Graben, Pistaler Wasserlauf, Lautentaler Hoffnung-Schacht, Reste der Sägemühle, Oberer Schalker Graben mit Gr. Kellerhals-Teich.

Besondere Sehenswürdigkeiten:

"Grand Canyon" des Spiegeltals
Einlaufmundloch Pistaler Wasserlauf
Halden und Schleiftrog eines Kunst/Kehrrades am Lautenthaler Hoffnung-Schacht,
Reste des Schachtbauwerkes,
Tannhaier Wasserlauf Mundloch,
Reste einer Sägemühle mit Schleiftrog,
Großer Kellerhalser Teich



Rundwanderung:

Man steigt die provisorische Treppe im Scheitelpunkt der Kurve hinab.
Weiter auf der Grabenbrust des Harleweger Grabens. Hier findet man zu Beginn einen großen neuen Fehlschlag um große Wassermengen vom "Grand Canyon" des Spiegeltals fern zu halten.
Weiter auf der Grabenbrust.
Der Weg kreuzt die alte Harzstraße, von der der Graben seinen Namen hat.
Weiter auf der Grabenbrust oder etwas oberhalb vom Graben über den den Graben begleitenden alten Forstrückeweg, bis zum Ende des Harleweger Grabens.
Wer bis hierher auf der Grabenbrust gewandert ist muss nun den Graben kreuzen(schwierig),
um auf den oberhalb liegenden Forstweg zu gelangen.
Man quert das Rinnsal des Baches.

Direkt unterhalb der "Grand Canyon" des Spiegeltals, einer Erosionsrinne die durch das Wasser des Harleweger Grabens geschaffen wurde.

Nun steigt man weglos am westlichen Rand der Erosionsrinne hinab bis man auf die Reste des Stadtweger Grabens trifft.
(ca. 40 m).
Weiter geht es auf und im Stadtweger Graben (Graben führt kein Wasser) durch dichtes Unterholz bis man auf den kreuzenden Forstweg trifft. ( ca 2-300m)
Man kreuzt den Forstweg, anschließend auf ca. 10 m noch mal dichte Jungfichten. Danach führt der Graben durch Hochwald und ist einfach zu begehen.
Die Wanderung geht weiter auf der Grabenbrust, bis man vor dem Einlaufmundloch des Pistaler Wasserlaufs steht. Im Laufe dieses Stücks kommt man an zwei alten Fehlschlägen vorbei und kreuzt einen wenig benutzten Forstweg, bevor man auf das Mundloch trifft.

Am Mundloch führt ein Trampelpfad vorbei der bergan zieht und dem wir nun folgen.
Nach ca. 150-200m kommen wir an die Halden des ehem Lautenthaler Hoffnung-Schachtes.
Am unteren Haldenrand, links vom Trampelpfad stoßen wir auf die Reste des Schleiftroges eines Kehr/Kunstrades.
Wir steigen noch ein paar Meter auf dem Trampelpfad empor, bis der Weg den nächsten Graben kreuzt. Dies ist der alte/untere Kellerhalser Graben.
Wenn wir dem Trampelpfad noch ca. 20m weiterfolgen, treffen wir auf die Reste des Lautenthaler Hoffnung-Schachtes.
Wir kehren zurück zum Kellerhalser Graben und folgen diesem nach Osten.
Nach ein paar Metern stehen wir am Mundloch des Tannhaier Wasserlaufs.
Wir folgen dem nun abgedecktem neuen Kellerhalser Graben noch ca. 200m, vorbei an einer Trockenmauerwerksbrücke die den alten/unteren Kellerhalser Graben überbrückt.
Nun entdecken wir, nach weiteren 100m, oberhalb im Wald die Reste der Sägemühle mit einem weiteren Schleiftrog.
Nachdem wir die Reste besichtig haben, steigen wir weiter bergan bis wir auf den oberhalb verlaufenden Oberen Schalker Graben stoßen.
Diesem folgen wir nun nach Osten, queren die Bundesstraße, laufen weiter durch Hochwald und umrunden oberhalb auf der Grabenbrust des oberen Schalker Grabens den Großen Kellerhalsteich mit einem schönen Ausblick auf den Teich.
Wir folgen dem Oberen Schalker Graben bis wir am östlichen Ende, oberhalb des Damm des Teiches stehen.
Nun steigen wir den Wanderweg hinab der zum Damm führt und befinden uns wieder auf dem Parkplatz wo wir am Beginn der Wanderung unser Auto stehen gelassen haben.

Stand: 02-2014, Robert Pake

Eine weitere Beschreibung der Wanderung finden Sie hier.

Karte zur Abenteuertour ins Pistal.

Karte zur Abenteuertour ins Pistal.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen.

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.