Unterharzer Wasserwirtschaftssystem

Das Unterharzer Wasserwirtschaftssystem ist kein Bestandteil des UNESCO-Welterbes Oberharzer Wasserwirtschaft und war auch nicht Teil des Oberharzer Wasserregals.
Es fand jedoch ein Umfangreicher Technologietransfer statt.
Insbesondere ein Besuch von Strassberg mit dem Besucherbergwerk "Grube Glasebach" mit seinen vielen originalen Ausstellungsstücken ist neben einer Wanderung zu empfehlen.

Foto: Stadtinformation Harzgerode

Weg am Unterharzer Grabensystem.Abenteuerlicher und romantischer Weg entlang des Grabenverlaufs auf den Spuren der Wasserwärter.
auf outdooractive

Start: Strassberg
Weglänge:6,6 km
Zeitaufwand: 2:05 Std
Höhenunterschied: 87m Aufstieg; 87m Abstieg

Über sieben Teiche musst du gehn

Startpunkt: Großparkplatz am Auerberg
Länge: 17 Kilometer
Stempel Harzer Wandernadel: 211

"Der Bergbau gehört zu der Geschichte des Harzes ebenso wie die Köhlerei und der Burgenbau. Bereits vor 3000 Jahren begann man in der Bronzezeit im Harz mit der Gewinnung von Bodenschätzen. So treffen wir zwangläufig auf unseren Wanderungen immer wieder auf Zeitzeugen dieses Wirtschaftszweigs. Mal geschieht das bewusst, z.B. bei Besuchen von Schaubergwerken, manchmal aber auch unbewusst beim Passieren von Teichen und vermeintlichen Bächen, welche von Menschenhand geschaffene Gräben sind. Besonders die letzten beiden sind dann wahrscheinlich Bestandteile der Wasserregale des Ober- und Unterharzes. ..."
Quelle. Harzer Bergwald. Stand 24.07.2018

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen.

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.